Schöne große Chorgruppe!!

Sage und schreibe 20 Personen waren wir – und wir probten insgesamt 1 Stunde ganz  intensiv, bevor uns dann unsere Dagmar zum Schluss mit einer nachträglichen Geburtstagspizza verwöhnte. Anlass war ihr runder Geburtstages, der in die Corona-Zeit gefallen war. Vielen Dank an dieser Stelle. Wir nutzten die Zeit, um uns länger als nur in den Pausen, zu unterhalten.

Der Sängerbund hat die Möglichkeit an einem Auftritt am 15./16. Januar 2022 teilzunehmen – allerdings entscheidet sich dies erst, wenn wir wissen, wer alles da sein wird. In den nächsten Proben werden wir wissen, wie singkräftig wir sind. Ein Auftritt ist fast ein Fremdwort geworden. Derzeit wird alles unternommen, dass wir im Herbst und Winter durchproben können und dann steht so einem Ziel nichts mehr im Wege.

Bitte Vormerken – Freitag 8.10.2021 – 19.30 Uhr  Mitgliederhauptversammlung in der Mehrzweckhalle. Folgende Tagesordnung ist vorgesehen:

  1. Eröffnung der Mitgliederversammlung, Feststellen der Beschlussfähigkeit,
         Genehmigung der Tagesordnung
  2. Totenehrung
  3. Bericht der 1. Vorsitzenden
  4. Bericht der Schriftführerin
  5. Bericht der Chorleiterin
  6. Bericht des Finanzvorstandes
  7. Bericht der Kassenprüfer
  8. Entlastung des Vorstandes
  9. Ehrungen
  10. Wahlen: Ausschuss-Mitglieder.
  11. Anträge
  12. Verschiedenes

Anträge können bis zum 1. Oktober 2021 schriftlich bei der 1. Vorsitzenden Kimberley Mendala-Daiß, Weizenweg 20, 72555 Metzingen eingereicht werden.

Bitte vormerken – 8. Oktober ist Mitgliederversammlung in der MZH

Nun hat die Vorstandschaft getagt und die Halle für den 8. Oktober 19.30 Uhr reserviert, so dass wir satzungsgemäß unsere Hauptversammlung durchführen können. Alle Mitglieder sind hierzu schon mal vorab herzlich eingeladen. Die schriftliche Einladung wird an alle bald erfolgen. Neben den bekannten Berichten, werden auch in diesem Jahr Wahlen für Beisitzer bzw. Ausschussmitglieder durchgeführt.

Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle an die SängerInnen vom Sängerbund, die mit einer riesen Überraschung die 2. Vorsitzende und Schriftführerin vergangenen Samstag überraschte! Grund: es wurde geheiratet in Großbettlingen. Doro hatte KEINE Ahnung und das Brautpaar Schmid durfte nach der Trauung durch ein Blumenspalier aller SängerInnen in den neuen Lebensabschnitt gehen. Die Freude war übergroß und Joachim und Dorothea Schmid sagen nun von Herzen DANK!!!! Dieser musikalische Blumenstrauß – festgehalten in den Sonnenblumen – war phantastisch!!! Auch, dass mehrere Vereine in Kürze sich zusammentaten und miteinander sangen – das berührte tief das Herz!

Sommerferien sind schön – aber ab und zu sollte auch was geschrieben werden…

Ja – auch die Vorstandschaft macht Urlaub – und das tat gewiss allen gut, war doch mit einem Mal regelrecht viel vor den Sommerferien (wir berichteten).

Noch 14 Tage sind Sommerferien – dann gehen wieder die Chorproben los. Zuvor wird aber bereits die Vorstandschaft und der Ausschuss aktiv werden, denn wir wollen baldmöglichst die Mitgliederhauptversammlung durchführen und diese gilt es vorzubereiten. Näheres werden wir bestimmt in den nächsten Wochen wissen.

Bis dahin wünschen wir Allen Freunden und Mitgliedern noch erholsame Tage – lasst das Wetter, Wetter sein – pfeift lieber alle ein Lied, dann ist auch das zu ertragen.

Teamgeist – endlich wieder ein „Feschdle“ – das klingt in den Herzen nach!!

Wie lange haben wir auf den Tag zu gelebt! Endlich war er da! Die fleißigen Hände im Vorfeld schauten, dass alles parat war: Zutaten waren gekauft worden, Kartoffeln bereitete Eugen im Kartoffelkessel vor, die Grills wurden geholt, die Metzgerei Hörz lieferte den so beliebten Rollbraten, Dinge aus dem Bauhof mussten endlich abgestaubt werden usw – und dann 8.30 Uhr war der Aufbautrupp und die Küchencrew startklar. Emsig wurde alles aufbereitet, damit um 11.30 Uhr der Rollbraten-To-Go stattfinden konnte. Und dann kamen die Freunde, die Bestellungen aufgegeben hatten – endlich wieder „schaffen“ – Viele nahmen den Rollbraten mit, einige setzten sich hin und genossen ihn vor Ort. Jede Station war mit genügend „Personal“ bestückt, so dass es fast ganz reibungslos ablief. Denn es war ja neu, diese Art der Ausgabe! Und wir hielten die Coronaregeln strickt ein – und unsere Kundschaft auch. Ein herzliches Dankeschön an alle – wirklich alle: Kunden, Sängerbundmitglieder und die Stadt Aichtal, die uns dieses Erlebnis ermöglichten!!

Schlag 14 Uhr war alles verkauft, dann packten wir, die wir bestellt hatten auch unsere Bestellungen ein und 15 Uhr war alles aufgeräumt. Das war echt stark!

Nun noch ein kleiner Blick hinter die Kulissen: wir hatten auch Zeit ein Ständchen ganz spontan für unseren Walter Weber zu singen, der an seinem Geburtstag Rollbraten holte! Ferner genossen wir es unsere Städtlesfestfreunde zu begrüßen und kurz zu sprechen! Auch unsere Vereinskollegen waren gekommen – einfach klasse! Dadurch, dass wir so viele Hände waren, haben wir auch Zeit gehabt, uns gegenseitig zu unterhalten, denn das gehört auch dazu, dass man trotz Arbeit Zeit dafür findet. Jetzt haben wir uns Ferien auch verdient – und dann sehen wir uns wieder nach den Ferien. Bleibt alle gesund und bedankt für diesen schönen Tag.

Rollbraten – to-go – endlich dürfen wir wieder zupacken! Sonntag den 25. Juli 11.30 – 14 Uhr vor dem Rathaus in Grötzingen!

Die Vorfreude ist groß. Die letzte Bewerbungsaktion war vergangene Woche auf dem Wochenmarkt in Grötzingen. Wir hatten die Erlaubnis bekommen, nochmals uns im Vorfeld zu präsentieren. Ein herzliches Dankeschön an die Stadt Aichtal, die uns bei unserem Event immer konstruktiv beraten und unterstützt hat!!

Alles in Corona-Regeln verpackt werden wir kommenden Sonntag den Kartoffelsalat herstellen, die Ausgabestelle aufbauen und ab 11.30 Uhr all denen, die einen Rollbraten bestellt haben, anbieten können.

Die Ausgabe wird zügig erfolgen – allerdings kann es trotzdem zu Wartezeiten kommen, da Rollbraten und Kartoffelsalat jedes Mal frisch aus den Behältnissen in die Abgabeschüsseln (mitgebrachte oder zur Verfügung gestellte) gegeben werden. Wir bitten in diesem Fall um Geduld und danken allen, die kommen schon herzlich für ihr Verständnis!

Zur kommenden Chorprobe sei gesagt, dass wir nur 1 Stunde maximal singen und dann nach draußen gehen werden, um in gemütlicher Abstandsrunde zusammen zu sitzen / zu stehen, damit wir Zeit haben, das so beliebte Vereinsfreundegespräch zu führen. Alle, die derzeit noch nicht singen, sind aber herzlich willkommen ab 20.15h sich auf dem Schulhof einzutreffen – wir kommen gleich dann dazu. Wir freuen uns sehr, auch unsere Nicht-Sänger zu sehen!!!

Rückblickend gab es eine vergnügliche Weinprobe bei Walter in abgeänderter Form, da sich nur ein kleiner Kreis getroffen hat. Bei einer Zoom-Weinprobe ist der Vorteil der, dass man bereits zu Hause ist… Herzlichen Dank an Walter, dass er so flexibel ist und war, die Weinprobe den Gästen anzupassen!!

Und nun heißen wir alle To-Go-Gäste herzlich willkommen!!!!